Interessenkonflikt

Interessenkonflikt

ICM Capital muss alle geeigneten Schritte unternehmen, um Interessenkonflikte zu identifizieren. Prinzip 8 verlangt von Firmen, Interessenkonflikte fair zu verhindern oder zu steuern. Es ist die Richtlinie des Unternehmens, alle geeigneten Schritte zu unternehmen, um Interessenkonflikte zu identifizieren und zu verhindern oder zu verwalten, die möglicherweise bestehen zwischen:

  1. ICM Capital oder jede Person, die mit der Firma und ihren Kunden verbunden ist; oder
  2. einem Kunden und einem weiteren.

Die Offenlegung spezifischer Interessenkonflikte sollte nur als letztes Mittel und nur dann angewendet werden, wenn die von ICM Capital zur Vorbeugung oder Bewältigung von Interessenkonflikten getroffenen organisatorischen und administrativen Vorkehrungen nicht ausreichen, um mit angemessener Sicherheit die Risiken einer Beeinträchtigung der Interessen des Kunden zu verhindern.

Alle Mitarbeiter von ICM Capital haben die Aufgabe und Verantwortung, alle Konflikte zu identifizieren, die ein erhebliches Risiko für die Interessen eines Kunden nach sich ziehen können. Bei der Ermittlung von Konflikten muss die Unternehmensleitung mindestens berücksichtigen, ob das Unternehmen oder eine relevante Person:

  1. dazu tendiert auf Kosten des Kunden einen finanziellen Gewinn zu erzielen oder einen finanziellen Verlust zu vermeiden;
  2. ein Interesse am Ergebnis einer dem Kunden erbrachten Dienstleistung oder einer im Namen des Kunden durchgeführten Transaktion hat, die sich von den Interessen des Kunden unterscheidet;
  3. einen finanziellen oder sonstigen Anreiz hat, die Interessen eines anderen Kunden zu begünstigen;
  4. das gleiche Geschäft wie der Kunde führt;
  5. einen Anreiz in Bezug auf eine dem Kunden erbrachte Dienstleistung erhält oder von einer anderen Person als dem Kunden erhalten wird, die nicht der Standardprovision oder -gebühr für diese Dienstleistung entspricht.

Um das Risiko von Interessenkonflikten zu erkennen, zu verhindern und / oder zu managen, hat ICM Capital eine Reihe von Systemen, Verfahren und Kontrollen eingeführt, darunter:

  1. Anforderungen an den Umgang mit persönlichen Konten für alle Mitarbeiter, einschließlich Direktoren, Mitarbeiter, Berater und deren unmittelbaren Familienangehörigen in Bezug auf ihre eigenen Investitionen.
  2. Beschränkung des Informationsflusses zwischen den verschiedenen Geschäftsbereichen von ICM Capital.
  3. Einschränkungen hinsichtlich des Zugriffs auf elektronisch oder in Papierform gespeicherte Daten.
  4. Beschränkungen bei der Verbreitung von Wetten und Handelsinformationen.
  5. Beschränkungen für die Annahme von Geschenken und Zuwendungen sowie den Bezug bestimmter Leistungen für alle Mitarbeiter, einschließlich Direktoren, Mitarbeiter, Berater und deren unmittelbare Familienangehörige.
  6. Anwendung einer Funktionstrennung, die, wenn sie von derselben Person durchgeführt wird, das Risiko von Interessenkonflikten erhöhen würde.
  7. Anwendung von "fit and proper test" vor Aufnahme neuer Mitarbeiter, Kollegen und Berater.
  8. Überprüfung möglicher Interessenkonflikte durch externe Mitarbeiter von ICM Capital durch den Vorstand.
  9. Förderung von "Whistleblowing" (Offenlegung von möglichen widersprüchlichen Aktivitäten) durch die Mitarbeiter von ICM Capital.
  10. Bereitstellung von "Sensibilisierungskampagnen", um die Mitarbeiter von ICM Capital auf das Risiko von Interessenkonflikten aufmerksam zu machen.
  11. Sofortige Offenlegung von Interessenkonflikten, die nicht zu verhindern sind, und Aufzeigen des allgemeinen Charakters oder der Quelle des Interessenkonflikts sowie der Schritte, die von ICM Capital zur Minderung dieser Risiken ergriffen wurden.
  12. Sofortige Offenlegung von Interessenkonflikten, die nicht zu verhindern sind, und Aufzeigen des allgemeinen Charakters oder der Quelle des Interessenkonflikts sowie der Schritte, die von ICM Capital zur Minderung dieser Risiken ergriffen wurden.
  13. Aufzeichnungen (5-Jahres-Frist) über die Art der von oder im Namen von ICM Capital ausgeführten Dienstleistungen oder Aktivitäten, bei denen ein Interessenkonflikt entstanden ist oder entstehen kann, der ein erhebliches Risiko der Beeinträchtigung der Interessen eines oder mehrerer Kunden beinhaltet.

 

Fragen zu Interessenkonflikten richten Sie bitte an:

Head of Compliance
Dauntsey House,
4B Frederick's Place, Londres,
EC2R 8AB, Reino Unido
 
T: +44 207 634 9770
F: +44 207 516 9137
compliance@icmcapital.co.uk

Das Handeln von CFDs oder Spot FX birgt ein hohes Risiko und Sie können möglicherweise mehr Kaptial verlieren als Sie eingezahlt haben. Weiterlesen
Weiterlesen
Mail Anrufen Chat